Die Firma Tempel wurde von Otto Tempel sen. im Jahre 1928 in Weiten-Gesäß (bei Michelstadt) gegründet. Erlesener Elfenbeinschmuck und spezielle kunsthandwerkliche Drechslerei-Erzeugnisse entstanden ebenso wie Musikinstrumenten-Zubehörteile.

Der Sohn Otto Tempel jun. verlegte seine Werkstatt im Jahre 1964 nach Michelstadt. Das große Sortiment an Musikinstrumenten-Zubehörteilen wurde im Laufe der Zeit beträchtlich erweitert. Der Name Tempel wurde zu einem Begriff für erstklassige Bestandteile hochrangiger Streichinstrumente.

Nun in dritter Generation, übernahm der Enkel des Firmengründers, Knut Tempel, im Jahre 2001 das Familienunternehmen und erweiterte das Angebot an hochwertigsten Bestandteilen für Musikinsrumente, insbesondere für die Gruppe der klassischen Streichinstrumente. Der Werkstatt-Neubau im benachbarten Erbach wurde 2009 bezogen.

Otto Tempel, Knut Tempel, Marianne Tempel,

Sybille Schlotthauer, Hans-Dieter Schlotthauer

Die Marke „Tempel“, von Firmengründer Otto Tempel sen. eingeführt, wurde später zur Marke
„Otto Tempel Germany“ und nun auf Familienbeschluss zur jetzigen Marke
Tempel Germany.

Damit ist bereits mit der Kennung der Erzeugnisse der mittlerweile weltweiten Verbreitung
Tempel’scher Bestandteile Rechnung getragen.

  

Der Firmenname ist: TEMPEL - FEINE BESTANDTEILE

Im Jahre 2009 wurde das neue Werkstattgebäude bezogen: Im Gewerbepark Gräsig 23, 64711 Erbach, Tel.: 06062-809972, FAX: 06062-809973

Sicherlich gibt es nicht allzu viele Arbeitsplätze mit einer solch traumhaft schönen Aussicht wie hier, mitten im Odenwald. Obwohl noch viel Arbeit erforderlich ist, bis das neue Haus ganz fertig gestellt
und ausgestattet ist, sollen nachfolgende Bilder einen ersten Eindruck vermitteln.